Konzerte

Herzlich willkommen auf der Homepage von Concertino Göttingen

St. Cyriakus-Kirche in Duderstadt am 25.11.2017

Händels Messias in Mozarts Fassung

Ltg.: Paul Heggemann

 

Lukaskirche Asklepiosklinik Göttingen

J.S. Bach Kantate "Ich lasse dich nicht , du segnest mich denn"

Jürgen Orelly, Bass

Leitung: Wolf-Friedrich Merx

 

Kirche St. Petri Grone

am Sonntag, den 5. März 2017

J.S. Bach Kantate "Aus tiefer Not"

Annike Kleinert, Sopran

Claudia Oelze, Alt

Joscha Eggers, Tenor

Peter Schweiger, Bass

Leitung: Elke Hahn

 

Kirche St. Stephanus Göttingen

J.S.Bach Kantate "Herr Gott, dich loben wir"

Joscha Eggers, Tenor

Leitung: Kai-Uwe Schütz

 

Witzenhausen Kirche "Unser lieben Frauen"

J.S. Bach Weihnachtsoratorium Kantaten 1 und 6

Leitung: Christopher Weik

 

 

 

 

St. Petri-Kirche in Göttingen-Grone am Sonntag, den 22. Mai 2016,

18 Uhr

Kantatengottesdienst

Leitung: Elke Hahn

 

Liebfrauenkirche Witzenhausen am Sonntag, den 20. März 2016 ,

um 18 Uhr:

Graun: Der Tod Jesu

Leitung: Bezirkskantor Christopher Weik

 

Sonntag, den 25.09.2015, um 17 Uhr im Bürgersaal Bovenden

Concertino-Bläserensemble

 

Sonntag, den 11. Oktober 2015

Lukaskirche (LKH) Göttingen

Gottesdienst mit Bach-Kantate "Ach Gott, wie manches Herzeleid"

Ltg.: Wolf Friedrich Merx

 

8. Oktober 2015, St. Petrikirche Göttingen-Grone

Musik von Dvorak und Mendelssohn

Ltg.: Elke Hahn

 

22. November 2015, St. Cyriakuskirche Duderstadt

Mozart: Missa solemnis (KV 337)

Ltg.: Paul Heggemann

 

So. | 13. 12. 15 | 18.00

Liebfrauenkirche Witzenhausen

Heinrich von Herzogenberg: Die Geburt Christi

Nordhessische Kantorei, Solisten, Concertino Göttingen

Leitung: Christopher Weik

Eintritt: 30/22/15/8 € (27/19/12/5 €)

 

So. | 13. 12. 15 | 18.00

Liebfrauenkirche Witzenhausen

Heinrich von Herzogenberg: Die Geburt Christi

Nordhessische Kantorei, Solisten, Concertino Göttingen

Leitung: Christopher Weik

Eintritt: 30/22/15/8 € (27/19/12/5 €)

 

Samstag, den 27. Juni 2015 um 18 Uhr in St. Petri, Göttingen-Grone

Bach-Kantate: "Der Herr ist mein getreuer Hirt"

Christian Neofotistos, Bass

Elke Hahn, Leitung

 

J.S.Bach: Osteroratorium

in der Liebfrauenkirche Witzenhausen am Ostermontag,

den 6. April 2015 um 16 Uhr

Leitung: Bezirkskantor Christopher Weik

 

G. Puccini, Messa di Gloria

Samstag, 18. April 2015, 18:30 Uhr, Nikolaikirche, Göttingen

Sonntag, 19. April 2015, 18 Uhr, St- Martin, Geismar

mit dem Chor ProCant

Leitung: Stephan Diedrich

 

J.S. Bach - Kantatengottesdienst in St. Petri Göttingen-Grone

am 19. April 2015 um 10 Uhr

Leitung: Elke Hahn Hl. Messe in St. Cyriakus, Duderstadt

am 25.12.2014 um 10:30 Uhr

mit Werken von V. Rathgeber (Weihnachts-Offertorium) und

M. Königsperger (Pastorella)

Ltg. und Orgel: Paul Heggemann

 

St. Petri Göttingen-Grone am 28.12.2014

Weihnachtsoratorium von C. Saint-Saens

Ltg. Elke Hahn

 

Liebfrauenkirche in Witzenhausen am Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 18 Uhr

 

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium, Kantaten 1, 4-6

 

Ltg.: Christopher Weik

 

Bürgersaal Boven am Sonntag, den 28. September 2014, um 17 Uhr

Orchesterkonzert

J.S. Bach, Klavierkonzert d-Moll

E. Wolf-Ferrari, Englischhorn-Konzert mit Solist Wolfgang Glatzel

W.A. Mozart, Sinfonie A-Dur KV 201

 

Mechthild Schäfer, Klavier

Wolfgang Glatzel, Englischhorn

Christopher Weik, Dirigent

Mo | 09. 06. 14 | 19.00 | Pfingstmontag

Kantatengottesdienst

Mitsinggottesdienst mit der „Orgelsolomesse“ KV 259 von W. A. Mozart / Projektchor, Concertino Göttingen

 

Leitung: Christopher Weik

Passionskonzert

am 22.4.2014 in St. Petri Göttingen-Grone

mit dem Chor St. Petri Grone

J.A. Hasse: Miserere

J.S. Bach: Passacaglia c-Moll

C. Loewe: Passionsmusik

Leitung: Elke Hahn

KRÖNUNGSMESSE – Konzerte am 15./16. Februar 2014

mit dem Chor procant

 

Samstag, 15.02.2014, 18:30 Uhr, Nicolaikirche, Göttingen

 

Sonntag, 16.02.2014, 18:00 Uhr, St. Martin, Göttingen-Geismar

 

Das Ensemble ProCant gestaltet gemeinsam mit dem Concertino Göttingen zwei Konzerte mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Zu hören sind die Missa in c KV 317 (“Krönungsmesse”) und die Vesperae solennes de Confessore KV 339. Solisten sind Janna Ruck (Sopran), Sabine Birkenfeld (Alt), Marvin Munke (Tenor) und Stefan Sauer (Bass).

 

Die Leitung hat Stephan Diedrich.

Liebfrauenkirche Witzenhausen, Sonntag, den 29.09.2013, 18 Uhr,

Sinfoniekonzert

F. Schubert: Unvollendete Symphonie

E. Wolf-Ferrari: Concertino As-Dur für Englischhorn und Orchester

Solist: Wolfgang Glatzel, Oboe

Ltg: Christopher Weik

 

St.Cyriakus Duderstadt am 22. November 2013 um 19 Uhr

J. Haydn: Cäcilienmesse

Ltg.: Paul Heggemann

 

Liebfrauenkirche Witzenhausen, Gründonnerstag, den 28. März 2013,

19 Uhr,

Heinrich von Herzogenberg: Passion Teil I

Ltg: Christopher Weik

 

Ev. Kirche Großalmerode, Karfreitag, den 29. März 2013,

17 Uhr,

Heinrich von Herzogenberg: Passion Teil II

Ltg: Christopher Weik

Kirche St.Petri, Grone, im Gottesdienst am Sonntag, den 1. Dezember 2013

J.S. Bach, Kantate „ Nun komm der Heiden Heiland“

Ltg: Elke Hahn

 

Liebfrauenkirche Witzenhausen, im Gottesdienst am Sonntag, den 8. Dezember 2013

J.S. Bach, Kantate „ Nun komm der Heiden Heiland“

Ltg.: Christopher Weik

 

Kirche Lippoldsberg, am Sonntag, den 15. Dezember nachmittags

W.A. Mozart: Krönungsmesse

Leitung: Elisbeth Artelt

 

Kirche Lenglern am Sonntag,den 18. Mai 2014 um 17 Uhr

Orchesterkonzert

 

Liebfrauenkirche in Witzenhausen am Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 18 Uhr

 

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium, Kantaten 1, 4-6

 

Ltg.: Christopher Weik

 

Kammerorchesterkonzert

im Bürgerhaus Bovenden am 3. Juni 2012 um 17 Uhr

W.A.Mozart: Ouvertüre zu "La clemenza di Tito"

G.F.Händel: Concerto grosso "Alexanderfest"

K.Atterberg: Suite für Violine, Viola und Streichorchester

F.Witt: Variationen

J.Haydn: Sinfonie "Der Abend"

 

Solisten:

Endre Toth, Horn

Susanne Thomas, Horn

Andreas Kleinert, Violine

Carsten Armbrecht, Viola

Gerhard Pöch, Violine

Utta Zimmer, Violine

Steffen Frey, Violoncello

 

Ltg.: Rainer Klugkist

St. Crucis Bad-Sooden-Allendorf am Sonntag, den 28. Oktober um 18 Uhr

mit der Nordhessischen Kantorei

Werke von J.S. Bach (Kantaten BWV 79 und 80 u.a.)

 

Ltg.: Christopher Weik

 

Stiftskirche Oberkaufungen am Sonntag den 25. November 2012 um 17 Uhr

L.Cherubini: Requiem

H. Chemin Petit: Symphonische Kantate

auf Worte des Predigers Salomo "Ein jegliches Ding"

F. Schubert: Symphonie H-moll ("Unvollendete")

Ltg.: Martin Baumann

 

Liebfrauenkirche in Witzenhausen am Sonntag, den 9. Dezember 2012

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium

 

Ltg.: Christopher Weik

 

W.A.Mozart: Missa brevis in B-Dur

 

im Hochamt am 25.12.2011 in der St. Cyriakus-Kirche Duderstadt

 

Leitung: Kreiskantor Paul Heggemann

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten 1-3)

am 11. Dezember 2011 um 17 Uhr in der Klosterkirche Lippoldsberg

Ltg.: Elisabeth Artelt

 

Mozart Requiem

am 20. November 2011 in der Stftskirche Oberkaufungen

Leitung: Martin Baumann

 

Oratorium "Paulus" von Mendelssohn-Bartholdy

am 13. November 2011 in der St.Blasius-Kirche Hann. Münden

Leitung: Detlef Renneberg

HNA: "Ein bewegendes Ereignis - Hochkarätige Aufführung des Oratoriums Paulus in St. Blasius"

 

St.Johannis-Kirche Göttingen

 

Mittwoch, den 18. Mai 2011 um 20 Uhr

 

Musik für Violine und Orgel

 

Johann Sebastian Bach (Arioso)

 

Sergey Prokofiev (Sonata in D)

 

Yui Kitamura (Japanese folksongs)

 

Josef Rheinberger (Suite für Violine und Orgel)

 

Chelsea Chen:

 

Spring Breeze

 

Andreas Kleinert:

 

Psalm 146 für Violine, Orgel und Orchester

 

(Uraufführung)

 

Wong-Chen-Duo:

 

Lewis Wong, Violine (New York)

 

Chelsea Chen, Orgel (New York)

 

Concertino Göttingen

 

Andreas Kleinert, Leitung

 

Dieses Konzert wird gefördert von Landschaftsverband SüdniedersachsenStadt Göttingen Schünemann-Stiftung und St. Johannis

 

Orchesterkonzert am 29. Mai 2011 um 17 Uhr in der Kirche Lenglern

Leitung: Alexander Kuhlo

 

 

Orchesterkonzert am 17. März 2011 um 19.30 Uhr

im GDA Wohnstift Geismar

Ltg.: Alexander Kuhlo

 

Saint-Saens Weihnachtsoratorium

am 25. Dezember 2010 in der St.Johanniskirche Uslar

Leitung: Ole Hesprich

 

Orchesterkonzert

am 8. August 2010 um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche Duderstadt

Solist: Gerhard Poech, Violine

Leitung: Alexander Kuhlo

 

Barock-Konzert

am 19. September 2010

mit Gudrun Höbold, Violine

 

Gospelmesse

St.Johannis-Kirche Uslar am 2. Oktober 2010

Leitung: Ole Hesprich

 

Dvorak Requiem

am 21. November 2010 um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche Witzenhausen

Konzert am Ewigkeitssonntag

Nina Bernsteiner, Sopran

Maren Engelhardt, Alt

János Ocsovai, Tenor

Mario Klein, Bass

Kaufunger Kantorei

Concertino Göttingen

Angelika Großwiele, Orgel

Martin Baumann, Leitung

 

Saint-Saens Weihnachtsoratorium

am 25. Dezember 2010 in der St.Johanniskirche Uslar

Leitung: Ole Hesprich

J.S.Bach Weihnachtsoratorium, 4.Kantate

am 1. Weihnachtstag 2009

in der Johanniskirche Uslar

Leitung: Ole Hesprich

 

Bachkantate Nr. 79

"Gott, der Herr, ist Sonn´ und Schild"

St. Blasius-Kirche, Hann. Münden, am 31. Oktober 2009, 18 Uhr

Leitung: KMD Detlef Renneberg

J.S.Bach, Johannispassion

auf historischen Instrumenten

am 29. März 2009

in der Stiftskirche Oberkaufungen

Leitung: Martin Baumann

 

Bach-Kantate "Christ lag in Todesbanden"

am 19. April 2009

im Gottesdienst der Stephanus-Kirche

und der Nikolai-Kirche

Leitung: Alexander Kuhlo

 

Himmelsfahrtkonzert

mit Stücken aus Händels Messias

in der Klosterkirche Bursfelde

Leitung: KMD Detlef Renneberg

 

Chor- und Orgelkonzert mit Werken von

Händel, Haydn u. Rheinberger

in St. Stephanus Göttingen-Geismar am 14.6.2009

Leitung: Alexander Kuhlo

 

Bläserserenade im Gewächshaus

Sonntag, 20.09.2009 um 16:00

im Gewächshaus Alter Botanischer Garten, Untere Karspüle 2, Orangerie

Leitung: Johannes Moesus

 

Bachkantate Nr. 79

"Gott, der Herr, ist Sonn´ und Schild"

St. Blasius-Kirche, Hann. Münden, am 31. Oktober 2009, 18 Uhr

Leitung: KMD Detlef Renneberg

Brahms: Ein deutsches Requiem

in der Kirche Hann. Münden am 15. November 2009

Leitung: KMD Detlef Renneberg

 

J.S.Bach Weihnachtsoratorium, 4.Kantate

1. Weihnachtstag 2009

in der Johanniskirche Uslar

Leitung: Ole Hesprich

Weihnachtliche Musik am ersten Weihnachtsfeiertag

2008

in der Johanniskirche Uslar

Leitung: Ole Hesprich

Franz Schubert: Messe in G-Dur

Sonntag, den 16. November 2008 um 10 Uhr im Gottesdienst der St. Stephanus-Kirche in Göttingen-Geismar unter der Leitung von Alexander Kuhlo

W.A.Mozart: Requiem

am 2. November 2008 in der St. Cyriakus-Kirche Duderstadt,

Leitung: Kreiskantor Paul Heggemann

Haydns Oratorium "Die Schöpfung"

am 1. Juni 2008 in der Stiftskirche Oberkaufungen

unter der Leitung von Martin Baumann

J.S.Bach: Kantate "Wer nur den lieben Gott lässt walten"

St. Stephanuskirche Göttingen-Geismar

Leitung: Alexander Kuhlo

 

Sonntag, 4. Mai 2008, 20 Uhr, Altes Rathaus,Göttingen

 

Solokonzerte von Georg Philipp Telemann für Violine, Violoncello, Blockflöte und Laute sowie Orchestermusik

 

Ensemble „Concertino del Barocco“, Göttingen/Köln

W.A.Mozart: Spatzenmesse und Krönungsmesse

St. Stephanuskirche Göttingen-Geismar am 27. April 2008

Leitung: Alexander Kuhlo

Johannespassion 2008Johannes-Passion von J.S. Bach

in Dransfeld am Palmsonntag, den 16. März 2008 um 16 Uhr

in der St.Blasius-Kirche Hann.-Münden am Karfreitag 2008 um 15 Uhr

Leitung: KMD Detlef Renneberg

Weihnachtsoratorium von J.S. Bach

in der Stiftskirche Oberkaufungen am 16. Dezember 2007 um 17 Uhr

auf Barockinstrumenten

Leitung: KMD Martin Baumann

Lobgesang

von Felix Mendelssohn-Bartholdy

18. November 2007

 

St.Blasius-Kirche Hann.-Münden

Leitung: KMD Detlef Renneberg

Concertino del barocco

in der Marienkirche Göttingen am 14. Oktober 2007

 

Konzertante Barockmusik rund um Vivaldi

mit Dietmar Berger, Solo-Violoncello (Köln)

Leitung und Solovioline: Gudrun Höbold (Köln)

Musik in der Marienkirche

Samstag 5. Mai 2007, 20 Uhr

Händel-Mozart

Concerto grosso C-Dur HWV 318 aus dem "Alexanderfest"

Orgelkonzert F-Dur HWV 295 "Kuckuck und Nachtigall"

Konzertarie KV 612 "Per questa bella mano"

Sinfonie A-Dur KV 201

 

Christian Kuhlo, Bass

Björn Steinhoff, Kontrabass

Heinz Hohnstädt, Orgel

Orchester Concertino Göttingen

Alexander Kuhlo, Leitung

Weihnachtsoratorium

von Camille Saint-Saens

17. Dezember 2006, 16 Uhr

St.Blasius-Kirche Hann.-Münden

Leitung: KMD Detlef Renneberg

 

Brahms Requiem

Sonntag 26. November 2006, 19 Uhr

Stiftskirche Oberkaufungen

Leitung: Martin Baumann

 

Mozart-Messe im Gottesdienst

Sonntag, 19. November 2006, 10 Uhr

St. Marien-Kirche Göttingen

mit dem Chor des Theodor-Heuss-Gymnasiums

Leitung: Andreas Kleinert

 

Missa brevis KV 192 und Ave verum

von W.A. Mozart

Samstag, 18. November 2006, 18 Uhr

St. Cyriakus-Kirche Duderstadt

Leitung: Kreiskantor Paul Heggemann

 

Bach-Kantate im Gottesdienst

Sonntag, 3. September 2006, Johannis-Kirche in Uslar

Leitung: Ole Hesprich

 

Barockkonzert mit Buxtehude-Motette

Sonntag, 3. September 2006, Stiftskirche Oberkaufungen,

17 Uhr

Leitung: Martin Baumann

 

CONCERTINO-CHOR und ORGEL

Sonntag, 24. September 2006, 19 Uhr, Marienkirche Göttingen

"Evensongs" - geistliche Abendmusik nach anglikanischer Tradition

Leitung und Orgel: Kantor Ole Hesprich (Uslar)

 

Komponistenporträt

[Interview umd Zeitungsbericht]

 

Andreas Kleinert

Sonntag, 18. Juni 2006 um 18 Uhr

im Bürgerhaus Bovenden

Kontrabasskonzert und Violinkonzert,

Lieder auf Gedichte von Wolfgang Borchert,

Kammermusik für Streichquartett,

Duos, Klavierstücke,

Stücke für Schülerensemble

Almut Seidel, Violine

Maria Soltesz, Kontrabass

Carsten Armbrecht, Viola

Mechthild Kiefer, Klavier

Sabine Birkenfeld, Alt

Concertino Göttingen

Leitung; Andreas Kleinert

Veranstalter: Musikfreunde Bovenden e.V.

 

 

CONCERTINO DELL BAROCCO

auf historischen Instrumenten

Samstag, 6. Mai 2006 um 19 Uhr

in der Marienkirche Göttingen

mit

Kammermusik von

W.A. Mozart, Pisendel, Vivaldi, J.Chr. Bach u.a.

 

 

Sinfoniekonzert

Sonntag, 12. März 2006 um 20 Uhr

in der Marienkirche Göttingen

 

W.A. Mozart, Sinfonie B-Dur KV 319

W.A. Mozart, Violinkonzert B-Dur KV 207

Joseph Haydn, Sinfonie Nr. 88 G-Dur

 

Henning Vater, Violine

Anton Säckl, Leitung

 

Heitere Orgelmusik zum Sommerausklang

Sonntag, 18. September 2005 um20 Uhr

in der Marienkirche Göttingen

W.A. Mozart, Kirchensonate C-Dur

G.F. Händel, Orgelkonzert B-Dur

J.S. Bach, C. Franck, Cécile Chaminade u.a.

 

Irmela Roelcke, Orgel

Streicher-Ensemble Concertino Göttingen

 

Osteroratorium, Himmelfahrtsoratorium und Orchestersuite D-Dur von J.S. Bach

in der Stiftskriche Oberkaufungen

am Sonntag den 24. April 2005 um 19 Uhr

Leitung: Martin Baumann

 

Sinfoniekonzert

in der Marienkirche Göttingen am Samstag den 4. Juni 2005

um 20.00 Uhr

und in der Johanniskirche Uslar am Sonntag den 5. Juni 2005

um 19.00 Uhr

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 104

Leos Janacek: Streicherserenade "Idyla"

Franz Krommer: Klarinettenkonzert

Anton Säckl, Klarinette

Raphaela Martens, Dirigentin

 

CONCERTINO DEL BAROCCO

Samstag 25. Juni 2005 Marienkirche Göttingen um 20 Uhr

Sonntag 26. Juni 2005 Johanniskirche Uslar um 17 Uhr

Solisten:

Gudrun Höbold, Barockvioline

Almut Seidel, Barockvioline

Dietmar Berger, Barockvioloncello

 

Festliches Chorkonzert

in der kath. Kirche St. Cyriakus in Duderstadt

am 31.12.2004 um 17 Uh

3. Advents-Sonntag 2004

Weihnachtskonzert von Camille Saint-Saens

mit dem Göttinger Knabenchor

Leitung: Michael Krause

Sinfoniekonzert im Alten Rathaus Göttingen

am Samstag den 20.11.2004 um 20 Uhr

 

Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester in C-Dur

Ruth Gipps, Seascape für 10 Bläser

Andreas Kleinert: Scherzo concertante für Kontrabass und Streichorchester

Franz Schubert: 4. Symphonie in c-Moll

 

Lucile Chaubard - Violoncello

Gerhard Kleinert - Kontrabass (Hamburg)

Johannes Moesus - Dirigent

gleiches Programm am Sonntag den 21.11.2004 in der Johanniskirche in Uslar

Eröffnungskonzert der Sommermusikreihe in der

Klosterkirche Bursfelde

Donnerstag, den 20. Mai 2004 (Himmelfahrt)

Leitung: KMD Jörn Tegtmeyer, Hann. Münden

 

Concertino del barocco in der Marienkirche Göttingen

Sonntag, den 6. Juni 2004 um 20 Uhr

G. Ph. Teleman, Tafelmusik

A. Vivaldi , Concerto grosso Op. 3/11

A. Hasse, Concerto ex D für 5 Stimmen

G. Jachini, Concerto f. Violoncello Op. 4/2

G. Ph. Telemann, Concerto f. 2 Violinen,

G-Dur Concerto f. 2 Traversflöten, D-Dur

Solo-Violoncello: Dietmar Berger

Leitung und Solovioline: Gudrum Höbold

 

St.Albani-Kirche Göttingen

Sonntag, 4. Juli 2004, 20 Uhr

Orgelmesse von Johann Sebastian Bach

Martin Sander, Orgel

Concertino Göttingen

Kantorei St.Albani

Leitung Ulrich Barth

 

Chorkonzert in der Stiftskirche Oberkaufungen

Sonntag, den 3.10.2004 um 19 Uhr

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Lobgesang

Leitung: Martin Baumann

 

Festliches Chorkonzert

in der kath. Kirche St. Cyriakus in Duderstadt

am 31.12.2004 um 17 Uhr

Konzerte 1998-2003

2002

Musik des Barock

- historische Instrumente und Spielweise -

Sonntag, 18. August, 16 Uhr 2002, Marienkirche Göttingen

 

Joh. Bernhard Bach: Ouvertüre Nr. 2, G-Dur

J.S. Bach: Suite Nr. 6 D-Dur für Violoncello solo

Henry Purcell: Fantasia Nr. 6

Antonio Vivaldi: Konzert für Violoncello, Streicher und b.c. in G-Dur

 

Gé Bartmann (Hilversum) - Violoncello und Leitung

CONCERTINO GÖTTINGEN - Barockensemble

 

Sonntag, 22. September 2002 um 20 Uhr

St. Marienkirche Göttingen

 

Concertino Göttingen

A. Rosetti: Sinfonie g-Moll, Murray A 42

W.A. Mozart: Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester

in Es-Dur KV 364

J. Haydn: Sinfonie Nr. 8 G-Dur "Le Soir"

 

Hans-Henning Vater - Violine

Carsten Armbrecht - Viola

Johannes Moesus - Leitung

 

Antonio Rosetti wurde als Anton Rößler 1750 in Böhmen geboren und erhielt seine musikalische Ausbildung in Prag. Unter dem Namen Antonio Rosetti fand er 1773 in der Hofkapelle des Fürsten zu Oettingen-Wallerstein eine Anstellung als Kontrabassist und leitete das Orchester als Kapellmeister. 1789 wurde er Hofkapellmeister am Hof in Ludwigslust, wo er 1792, nur 42-jährig, starb. Er hinterließ eine Vielzahl von Sinfonien, Konzerten, Kammer- und Vokalmusik. Rosetti war über die Landesgrenzen hinaus bekannt und geschätzt als einer der beliebtesten Tonsetzer seiner Zeit. Seine Sinfonie in g-moll ist ein außergewöhnliches Werk, dem durchaus ein Platz neben den bekannten Werken gebührt, die Mozart und Haydn in dieser Tonart schrieben. Er nutzt die Möglichkeiten des nur kleinen Orchesters geschickt aus: durch feinste Pianissimo-Abstufungen, verklingende Pianoschlüsse und kräftige Fortissimo-Schläge erreicht er eine große dynamische Bandbreite. Harmonischer Abwechslungsreichtum, kontrapunktische Arbeit, böhmische Melodik sind weitere Kennzeichen seiner Musik. Der erste Satz der Sinfonie beginnt sanft, entfaltet sich zu dramatischer Ausdruckskraft und erfreut durch seinen rhythmischen Schwung. Obwohl das Menuett auch in Moll steht, wird eine aufgehellte Stimmung erzeugt und damit der Bezeichnung „fresco“ Rechnung getragen. Der dritte Satz ist ein lyrisches, zartes Stück mit ruhig fließendem Klang, das Finale ein aufregendes und energiegeladenes Capriccio, das die Sinfonie zu einem heiteren Ende in Dur bringt.

 

Wolfgang Amadeus Mozart vollendete im Spätsommer 1779 nach dem Tode seiner Mutter und der enttäuschenden Paris-Reise die Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester als letztes Solokonzert für Streichinstrumente. Im ersten Satz entwickelt sich nach einer weitgespannten, klangvollen, etwas starr monumentalen Orchestereinleitung ein heiteres, lebendiges Wechselspiel der Soloinstrumente, das vor dem Schlusstutti in eine Kadenz beider Soloinstrumente einmündet. Der langsame Mittelsatz in c-moll, der zu einem der eindrucksvollsten dieser Art in Mozarts bisherigem Schaffen zählt, beginnt in den Streichern mit einem verhaltenen, klagenden Thema. Orchester und Solisten im Wechsel führen den Satz über eine bedeutende, fast dramatische Steigerung zu einem leisen, resignierenden Schluss. Der beschwingte 2/4-Takt, das frische Hauptthema und die virtuosen Passagen für die Solisten geben dem Konzert im letzten Satz einen heiteren Ausklang.

Den Sinfonie-Zyklus „Die Tageszeiten“ (Nr.6-8: Der Morgen, Der Mittag, Der Abend) schrieb Joseph Haydn 1761 ganz am Beginn seines sinfonischen Schaffens, das weit über 100 Sinfonien umfasst, für seinen Fürsten Paul Anton Esterházy in Eisenstadt. Trotz einzelner programmatischer Bezüge handelt es sich hier nicht um eigentliche Programm-Sinfonien. Beinamen, die aus gewissen deskriptiven musikalischen Charakterzügen resultieren, waren zur damaligen Zeit häufig. In diesen drei Werken, so auch in „Le Soir“ (Der Abend) hat der junge Haydn seinen Musikern zahlreiche solistische Aufgaben zugewiesen: im Trio des Menuetts z.B. einem Solokontrabass, im Finale zwei Soloviolinen. Die Anwendung des Solo-Tutti-Prinzips bestimmt auch die formale Anlage der Sinfonie, bei der barocke Stilelemente (Concerto grosso) sich mit neuartigen sinfonischen (Divertimento, Solokonzert) mischen. Der heiter-beschwingte erste, sowie der graziöse zweite Satz bringen zunächst sonnige Abendstimmung zum Ausdruck. Der Schlusssatz ist „La Tempestà“ überschrieben. Es ist bewunderungswürdig, wie treffend Haydn mit einfachen Mitteln Sturm und Gewitter tonmalerisch zu zeichnen wusste: das Prasseln des Regens durch die kontinuierlichen Streichersechzehntel, das Zucken der Blitze durch zackige Flötenfiguren, die Windstöße durch wuchtig im forte unisono geführte Streicher.

 

 

Hans-Henning Vater wurde 1960 in Kiel geboren und absolvierte 1983-91 sein Violinstudium in Detmold bei Lukas David, Young-Uck Kim und Christoph Poppen, sowie ein Streichquartett-Studium beim Melos-Quartett in Stuttgart. Danach war er Primarius des Waldstein-Quartetts und Mitglied in verschiedenen namhaften Orchestern (z.B. Deutsche Bachsolisten, Westfälische Kammerphilharmonie), oft in führender Position (1989-94). Er war Konzertmeister der Musicalproduktion „Sunset Boulevard“ (1996-98) und wirkte bei Improvisations- und Jazzproduktionen mit. Ein weiterer Schwerpunkt seiner vielfältigen musikalischen Aktivitäten ist die Beschäftigung mit barocker Aufführungspraxis auf historischen Instrumenten. So spielte er im „ensemble contrapunctus“ Basel und leitet seit 1995 das Göttinger Barockorchester. Seit 1998 ist er 1.Geiger des Artaria-Quartetts ,studiert Barockvioline bei Monica Huggett in Den Haag und nimmt regelmäßig an Barock-Festivals teil. Hans-Henning Vater wirkte in zahlreichen Solo- und Kammerkonzerten im In- und Ausland mit und hat eine Reihe von CDs eingespielt.

Carsten Armbrecht wurde 1962 in Northeim geboren. Das Musikstudium im Fach Violine und später Viola absolvierte er an der Musikhochschule in Detmold bei Prof. Lukas David, später bei Prof. Nobuko Imai, und schloss dieses mit der künstlerischen Reifeprüfung 1989 ab. Als langjähriges Mitglied im „Kammerorchester Tibor Varga“ nahm er an vielen Konzertreisen in Deutschland und in der Schweiz teil. Regelmäßige Aushilfstätigkeit in der Nordwestdeutschen Philharmonie und den Bochumer Sinfonikern ergänzen seinen Werdegang. Carsten Armbrecht unterrichtet seit 1990 als Geigen- und Bratschenlehrer an der Kreismusikschule in Osterode und im Rahmen der „Musikalischen Jugendförderung“ in Northeim.

Johannes Moesus absolvierte seine Ausbildung an den Musikhochschulen von Hannover, Frankfurt und Wien. Er hat mit namhaften Orchestern zusammengearbeitet, so u.a. mit den Rundfunk-Sinfonieorchestern in Leipzig und Saarbrücken, den Hamburger Sinfonikern, der Ungarischen Nationalphilharmonie Budapest, dem Spanischen Nationalorchester Madrid, der Artur-Rubinstein-Philharmonie Lodz und mit zahlreichen bedeutenden Kammerorchestern. Johannes Moesus verfügt über ein breitgespanntes Repertoire auf dem Gebiet der Sinfonik und Chorsinfonik. Zahlreiche seiner Konzerte wurden im Rundfunk gesendet und auf CD produziert.

 

Feierliche Überreichung des Ehrenbürgerbriefes

an Herrn Professor Dr. Manfred Eigen

musikal. Begrüßung und Ausklang:

W.A. Mozart: Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello; KV 285a

Concertino Göttingen:

Bettina Lange-Malecki - Flöte

Stefanie Kairat - Violine

Carsten Armbrecht - Viola

Jürgen Könnecke - Violoncello

Weihnachtskonzert

in der ev.-luth. Corvinus-Kirche Göttingen

 

César Franck: Psaume CL

Louis Vierne aus: 24 Pièces en style libre

Camille Saint-Saens: Oratorio de Noel

 

Nicola Krause-Glandorf, Sopran

Erika Reischle-Schedler, Mezzosopran

Ursula Zakikhany, Alt

Rolf Sostmann, Tenor

Lothar Littmann, Bass

 

Ursula Nothelfer, Harfe

Elizabeth Henking-van-Horne, Orgel

Concertino Göttingen

Corvinus-Kantorei Göttingen

 

Leitung: Ulrike Stock

 

Sonntag, den 8. Dezember 2002, 19 Uhr

Stiftskirche Oberkaufungen

 

Johann Sebastian Bach

Weihnachtsoratorium

Teile I-III

 

Kaufunger Kantorei

Kinderchor Kaufungen

Uta Kirchner-Flach, Sopran

Birgit Görgner, Alt

Martin B. Müller, Tenor

Markus Krause, Bass

 

CONCERTINO GÖTTINGEN -Barockorchester

Juliane Baumann-Kremzow, Orgel

 

Martin Baumann, Leitung

 

HEINRICH SCHÜTZ

SEINE ZEIT UND DIE KANTOREIPRAXIS

WEIHNACHTSHISTORIE

St. Blasiuskirche Münden, Sonntag, den 15.12.2002, 16 Uhr

 

SOPRAN: ANNA PALUPSKI

ALT: URSULA ZAKIKHANY

TENOR: ROLF SOSTMANN

BASS: HANS-GEORG DECHANGE

 

ORGEL-CONTINUO: MICHAEL NULL

INSTRUMENTAL-CONSORT: CONCERTINO GÖTTINGEN

 

KANTOREI ST. BLASIUS MÜNDEN

KANTOREI-SOLISTEN

 

LEITUNG: JÖRN TEGTMEYER

 

Weihnachtskonzert

Samstag 21. Dezember 2002 um 17 Uhr

St. Marien Göttingen

 

(u.a.)

Heinrich Schütz: Historia von der Geburt Jesu Christi

 

GÖTTINGER KNABENCHOR

Concertino Göttingen

 

Leitung: Stefan Kaden

 

Musik im "Eichsfelder Dom"

Johann Sebastian Bach

WEIHNACHTSORATORIUM, BWV 248

Sonntag, 29. Dezember 2002, 17 Uhr

Propsteikirche St. Cyriakus, Duderstadt

 

Barbara Schedel, Sopran

Anna Haase, Alt

Friedrich von Mansberg, Tenor

Marco Spreider, Bass

 

CONCERTINO GÖTTINGEN auf historischen Instrumenten

Propsteichor St. Cyriakus

 

Leitung: Paul Heggemann

2001

Sonntag, 9. September 2001, 20 Uhr

Marienkirche Göttingen

CONCERTINO GÖTTINGEN

G.F. Händel: Concerto grosso

J. Francais: Sept dances für 10 Bläser

J. Haydn: Sinfonie Nr. 6 D-Dur "Le Matin"

W.A. Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur

 

Anton Säckl, Klarinette

Johannes Moesus, Leitung

 

Programm

 

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)

Concerto Grosso op. 3, Nr. 4, F-Dur

Andante - Allegro

Andante

Allegro Minuetto

 

Jean Francais (1912-1997)

Sept dances für 10 Bläser

Le jeu de la poupée

Funérailles de la poupée

La présentation des petits amis

Variation de Paul

Pas de deux entre Sophie et Paul

Le goûter

Danse des filets à papillons

 

Sinfonie Nr. 6, D-Dur Hob. 1:6 "Le Matin"

Adagio - Andante – Allegro

Menuetto

Finale: Allegro

Pause

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur

Allegro

Adagio

Rondo

 

Anton Säckl, Klarinette

Johannes Moesus, Leitung

 

GÖTTINGER KNABENCHOR

 

J.S. Bach

Weihnachtsoratorium

Kantaten 1-3

BWV 248

 

St. Marien Göttingen

Samstag, 15. Dezember 2001 um 19 Uhr

Sonntag, 16. Dezember 2001 um 16 Uhr

 

Adele Eikenes, Sopran

Annekathrin Laabs, Alt

Alexander Bassermann, Tenor

Fabian Hemmelmann, Bass

 

CONCERTINO GÖTTINGEN mit historischen Instrumenten

 

Dirigent: Stefan Kaden

 

2000

Musik im "Eichsfelder Dom"

Propsteikirche St. Cyriakus, Duderstadt

am Sonntag, den 8. Oktober 2000

 

Joseph Haydn: Die Schöpfung

 

1998

Sonntag 13. Dezember 1998, 16 Uhr

Kantorei St. Blasius Münden

Ltg: Jörn Tegtmeyer

 

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium Teile I-III

mit historischen Instrumenten